Sachsen

Die Arbeitgeberattraktivität des ASB

Im Sommer 2017 führte der sächsische ASB im Rahmen des ESF-geförderten Projektes „ Gelingen schreibt Geschichte(n)-Wertschätzende Organisations- und Personalentwicklung in Pflege- und Kindertageseinrichtungen“ erneut eine Mitarbeiterbefragung durch.

Plakat ESF-Rückenwindprojekt ASB Sachsen

Bild: ASB LV Sachsen e. V.

Es beteiligten sich über 1.900 Mitarbeitende aus Kindertagesstätten, ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Sie beurteilten Arbeitszeiten, Bezahlung, Zusammenarbeit im Team, Führungsverhalten, Fortbildungsangebote u.a.m. Die Führung macht den Unterschied. Dies kam in den Antworten und Einschätzungen deutlich zum Ausdruck. Wichtigste Einflussfaktoren der Mitarbeitendenzufriedenheit sind die Arbeitssituation, die Mitarbeitendenorientierung und das Führungsverhalten. Der Vergleich zur ersten Mitarbeiterbefragung zeigt, dass die Hinweise aufgegriffen und wo erforderlich, Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt wurden. Die Mehrheit ist mit dem Team, der Arbeitssituation, der  Arbeitszeitgestaltung und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zufrieden. Das Vorhaben wird im Rahmen des Programms Rückenwind durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.